Gute Besserung mit meiner ersten Treppenkarte

Krankheitsfälle kommen immer unerwartet. Jetzt traf es mein Patenkind, das heute leider in den OP gerollt wurde.  Als kleines Trostpflaster habe ich ihm zusammen mit meinem Sohnemann eine Treppenkarte gebastelt. Uns gefällt sie supergut. Da der Kranke jedoch bereits im Teeniealter ist, hoffe ich sehr er „verzeiht“ uns das aufgeklebte Herzchen. Alternativ kann er  (ich wäre ihm nicht böse, sondern hätte volles Verständnis) die Karte auch in seinem Bettschränkchen verschwinden lassen 😉
Genesungskarte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s